Geriatrische Universitätsklinik
Inselspital
3010 Bern
Telefon 031 632 78 30
E-Mail

 

Was ist unter Geriatrie zu verstehen?

Geriatrie ist die medizinische Fachdisziplin, die sich auf die Diagnose und Therapie von Krankheiten und Problemen im Alter spezialisiert hat. Ziel der Geriatrie ist es, eine möglichst gute Lebensqualität bis ins hohe Alter zu gewährleisten. Berücksichtigt werden bei der Behandlung von älteren Patientinnen und Patienten körperliche, geistige, funktionelle und soziale Aspekte.

Warum eine Spezialdisziplin Geriatrie?

Ältere Personen leiden oftmals an verschiedenen Krankheiten. Sie sind deshalb auf eine umfassende Betreuung angewiesen. Zudem sind viele Krankheiten im Alter besonders schwierig zu diagnostizieren, da sie sich in unterschiedlicher Art und Weise zeigen können. Auch das Ansprechen auf die Behandlung ist im Alter oft verzögert und häufig spielt das Umfeld eine wichtige Rolle.

Die geriatrische Medizin geht deshalb über die Behandlung von akuten und chronischen Krankheiten hinaus und ist als integrative und fächerübergreifende Disziplin zu verstehen. Die Zielsetzungen sind individuell, je nach Situation steht eine Akutbehandlung, eine Rehabilitation, eine palliative Betreuung, eine Pflege zu Hause/im Heim oder eine Beratung in einer Sprechstunde im Vordergrund.

Wie profitieren Patienten von der Geriatrie?

Durch die umfassende Abklärung können die medizinische Situation und die persönlichen Bedürfnisse jeder Patientin und jedes Patienten in die Behandlungs- und Therapieplanung einfliessen. Patientinnen und Patienten sowie ihre Angehörigen werden nicht nur bezüglich medizinischer Massnahmen sondern auch im späteren Umgang mit der Krankheit beraten. Die Geriatrie setzt dabei auf wissenschaftlich anerkanntes Fachwissen. So ist belegt, dass die geriatrische Behandlung die Selbständigkeit und Lebensqualität im Alter fördert.